Popopflege des Säuglings

Weniger ist oft mehr!


Der Popo Ihres Säuglings braucht weniger Pflege als Sie vermuten:

 

  • Zum Säubern brauchen Sie nur Wasser und einen Einmal-Waschlappen.

  • Meiden Sie möglichst Feuchttücher, sie irritieren oft die Haut.

  • Normalerweise wird der Popo nicht eingecremt. Bei Rötung können Sie den Po dünn mit einer Zink-Paste eincremen und sollten die Windeln häufiger wechseln.

  • Lassen Sie Ihr Kind auch mal nackt strampeln.

  • Sehen Sie rote Pickelchen am Popo oder weißliche Plaques, könnte es sich um einen Pilzbefall handeln.